Aktuelle Immobilienangebote

20.09.2016 - Pressemitteilungen

Ausstellung "Auch wir hatten Träume" -

Ausstellung „Auch wir hatten Träume“ ab 21. September im Geriatrischen Zentrum der Universitätsmedizin Mannheim

Alle Menschen haben Träume – ob mit 15 oder mit 98. Manche Träume lassen sich verwirklichen, andere nicht, manche verändern sich, andere bleiben – und welche Wünsche und Träume hat man im Alter? Diesen Fragen gingen 15 Schülerinnen und Schüler aus verschiedenen Realschulen Mannheims und Umgebung nach. Sie interviewten 15 Seniorinnen und Senioren aus den Einrichtungen der avendi Senioren Service GmbH im Lindenhof. 

Mit diesem Projekt schufen die Kooperationspartner – die avendi Senioren Service GmbH, der Verein Lebenswandel e.V., das atelier raffler photographie aus dem Lindenhof – Begegnungsräume zwischen jungen und alten Menschen. Denn viele alte Menschen, die ihren letzten Lebensabschnitt in Pflegeeinrichtungen verbringen, sind von der Partizipation am gesellschaftlichen Leben ausgeschlossen. Durch diese Kunstaktion, in der sich Jung und Alt im Dialog begegnen, wurden sie mit ihrem gelebten Leben und ihren Erfahrungen in den Fokus gerückt. Zusammen mit den Seniorinnen und Senioren sahen sich die Jugendlichen Erinnerungsfotos an und sprachen über Lebensgeschichten und Träume der älteren Menschen. 

Angeleitet wurden die Jugendlichen bei dem Projekt von Angelika Staudt von Lebenswandel e.V. Finanziell unterstützt wurde das Projekt von der Aktion Mensch. Der Fotograf Thomas Raffler übernahm die Aufarbeitung der Erinnerungsfotos aus den verschiedenen Jahrzehnten und fertigte ausdrucksstarke Portraits der Seniorinnen und Senioren in Schwarz-Weiß an. Ihre Premiere hatte die als Wanderschau konzipierte Ausstellung bei der Langen Nacht der Kunst und Genüsse im Foyer der Einrichtung Service-Wohnen & Pflege am LANZGARTEN in Mannheim-Lindenhof gefeiert. Nun macht die eindrucksvolle Ausstellung „Auch wir hatten Träume! Lebenswege – Fotografien und Portraits“ vom 21. September bis 15. Dezember 2016 Station im Geriatrischen Zentrum der Universitätsmedizin Mannheim (Haus 40, Ebene 3, Casino). Der Eintritt ist frei.

Die Vernissage findet am 21. September, 17 bis 19 Uhr, anlässlich des Welt-Alzheimertages 2016 statt, der unter dem Motto „Jung und Alt bewegt Demenz“ steht.

 

Öffnungszeiten Casino 7 – 15.30 Uhr

Theodor Kutzer Ufer 1-3

68167 Mannheim

13.09.2016 - Pressemitteilungen

Bundesweit erster Ausbildungsleiter für Pflegeausbildung eingestellt -

avendi Senioren Service GmbH bekräftigt hohen Stellenwert der Pflegeausbildung

Rund 80 Auszubildende in 19 Standorten wollen gut koordiniert sein, um allen Azubis die gleichen Standards in Ausbildung und Praxis zu gewährleisten. Darum beschäftigt die Mannheimer Betreibergesellschaft avendi Senioren Service GmbH, ein Tochterunternehmen der DIRINGER& SCHEIDEL Unternehmensgruppe, seit September den bundesweit ersten Ausbildungsleiter: Der Pflegepädagoge Rainer Hartlehnert steuert seitdem die praktische Ausbildung aller avendi-Azubis im Bereich Pflege. Damit soll die Pflegeausbildung einen weit höheren Stellenwert erhalten als gemeinhin üblich: Mehr Azubis, weniger Abbrecher, mehr Abschlüsse, eine bessere Ausbildung sind die damit verbundenen Ziele. „Vorhandene Curricula werden in der Praxis oft nicht umgesetzt, somit bilden die einzelnen Einrichtungen teilweise unterschiedlich aus. Hier wollen wir es besser machen“, so Hartlehnert.

 

Die Stelle ist neu geschaffen und bietet reichlich Gestaltungsspielraum. Hartlehnerts erste Aufgabe besteht darin, ein auf avendi zugeschnittenes Ausbildungskonzept zu erarbeiten und dieses dann in den einzelnen über Deutschland verteilten Häusern umzusetzen. Seine Aufgabe: die Azubis vor Ort zu begleiten, die Praxisanleiter zentral zu steuern und die Kommunikation zwischen den einzelnen Häusern und der Mannheimer Personalabteilung zu koordinieren. Eine positive Herausforderung für den ehemaligen Leiter einer Altenpflegeschule: „avendi ist Vorreiter, und ich darf diese neue Idee gestalten“, freut er sich.

 

Für die avendi-Geschäftsführer Patrick Weiss und Achim Ihrig, zugleich Mitglied der Geschäftsleitung der eigentümergeführten Unternehmensgruppe, wird durch diesen Schritt die Qualität der Pflegeausbildung um eine Stufe angehoben. „Die Ausbildung als solche können wir so besser strukturieren. Und für die Azubis steigert das die Attraktivität des Pflegeberufs“, so Weiss. Ihrig sieht diesen Schritt als „klares Bekenntnis für eine Intensivierung der Ausbildung in der Pflege“: „Das ist unser Beitrag, um dem drohenden Fachkräftemangel in der Pflege zu begegnen.“

 

avendi betreibt insgesamt 19 Einrichtungen für stationäre und ambulante Pflege sowie Service-Wohnen in Baden-Württemberg, Rheinland-Pfalz, Hessen und Sachsen-Anhalt. Zwei weitere Einrichtungen in Niedersachsen und in Baden-Württemberg sind derzeit im Bau. Das Unternehmen ging 2001 aus der Entwicklung des Geschäftsbereichs Senioren-Immobilien innerhalb der eigentümergeführten DIRINGER & SCHEIDEL Unternehmensgruppe mit über 2.700 Mitarbeitern hervor.

 

 

Mannheim im September 2016